Der IS träumt davon, bis 2020 ein islamisches Großreich, ein „Kalifat“, zu errichten. Zu dem sollen auch Teile von Europa gehören. Eine entsprechende Landkarte existiert jedenfalls schon lange und auf der scheinen auch der Balkan und Österreich unter dem Namen „Orobpa“ auf. Möglich aber auch, dass Österreich als „An- Namsa“ bezeichnet werden soll. Auf dieser Karte sind aber Länder wie z. B. Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden, Großbritannien oder die osteuropäischen Staaten nicht Teil des Kalifats, obwohl dort mit Ausnahme der osteuropäischen Staaten der Islam schon stark verbreitet ist. Bei einigen Ländern, und dazu zählen  auch Österreich und Deutschland, hat man aber den Eindruck, dass den Regierungen das zu lange dauert. Es schaut so aus, als möchten die in vorauseilendem Gehorsam, aus falsch verstandener Toleranz, aus politisch korrekter Willkommenskultur, aus unverständlicher Selbstaufgabe die Scharia schon früher einführen und das Kalifat sogar größer werden lassen als vom IS geplant und das sogar freiwillig!

Aus Attentätern werden Amokläufer gemacht und über den Lebenslauf einzelner Täter lässt sich streiten. Es werden Kinderehen bzw. Zwangsheirat und Vielehen vom Staat akzeptiert; mit allen Folgen und klar entgegen den geltenden Gesetzen. In öffentlichen Bädern sind Frauen in Vollbekleidung anzutreffen und die Bademeister dürfen nichts dagegen unternehmen und nicht über die Vorfälle reden; von oben angeordnet. In Krankenhäusern und Arztpraxen werden von männlichen Patienten Behandlungen durch Ärztinnen verweigert; umgekehrt läuft es genau so. Von den massenhaften Attacken gegen Krankenhauspersonal braucht man nicht mehr zu reden, das ist mittlerweile Allgemeinthema. Von oben wurde abgeblockt und vertuscht und dem Personal mit Sanktionen gedroht. Lehrerinnen bzw. Frauen allgemein werden nicht akzeptiert. Kindergärten werden gesetzwidrig zu Koranschulen umfunktioniert: subventioniert mit öffentlichen Geldern. In öffentlichen Bädern wird gegen sexuelle Übergriffe mehr Sicherheitspersonal eingestellt, welches über Vorfälle nicht reden darf. Mörder werden plötzlich zu nicht zurechnungsfähigen psychisch Kranken. Wird gegen Randalierer einmal eine Geldstrafe verhängt, dann heißt es: „Zahlt Caritas“. Nach und nach verschwindet Schweinefleisch vom Speiseplan in Kindergärten, Schulen, Werksküchen, bei Pizzabäckereien und auch bei Fluglinien. Fernsehserien übernehmen einen politisch korrekten Bildungsauftrag, der Richtung Gehirnwäsche geht. Möchte nicht vielleicht eine Politikerin demnächst in eine Burka schlüpfen, um mit gutem Beispiel voranzugehen? Anwärterinnen gäbe es ja viele.

Das alles kann kein Zufall sein und ist auch nicht mit Dummheit zu begründen; da ist mehr dahinter. Für dumm verkauft wird allerdings die Bevölkerung.

Advertisements