Zur Zeit ist die Schlacht um die syrische Großstadt Aleppo in allen Medien vertreten; genau genommen geht es um jene Stadtteile, die noch in der Hand des IS und anderer Terrorgruppen sind und es geht da um eine humanitäre Katastrophe. Diese Stadtviertel sind von der syrischen Armee und ihren Verbündeten eingekesselt, es gibt keine Versorgung mehr. Weder für die Bevölkerung noch für die Terroristen oder „moderaten Rebellen“. Es fehlt nicht nur an Lebensmitteln, sondern auch an Wasser, an medizinischer Hilfe, an elektrischem Strom. Es fehlt an allem, auch an Ärzten. Medien sind mittlerweile so weit, dass sie sagen, dass Menschenrechts- und sogar Kriegsverbrechen von allen beteiligten Parteien verübt werden.

Die westliche Allianz will Hilfskorridore für Versorgungskonvois einrichten. Das würde aber bedeuten,dass die IS- Kämpfer und deren Verbündete auch an militärischen Nachschub kommen würden und dadurch die Kämpfe verlängert würden. Jetzt möchte man meinen, dass alle gegen den IS und dessen Verbündete kämpfen. Also syrische Armee und ihre Verbündeten, die russische Luftwaffe, die US- Luftwaffe und ihre Verbündeten, die Türken und wer weiß wer noch. In Medienberichten hört man aber hauptsächlich von der syrischen Armee und der russischen Luftwaffe und davon, dass sie für das Leid und Elend verantwortlich sind. Was unternehmen dann die Amerikaner und ihre Verbündeten gegen den IS? Etwa nichts? Und soll die syrische Armee vielleicht die Belagerung aufgeben und darauf warten, dass die Terroristen freiwillig die Stadt aufgeben oder sich ergeben? Es sollten Hilfslieferungen ermöglicht werden, aber ausgehandelte kurzzeitige Waffenruhen haben bis jetzt allerdings nicht gehalten; Lebensmittellieferungen waren also fast nicht möglich.

Blöderweise sind mit den IS- Kämpfern auch westliche „Militärberater“ eingekesselt und wie es aussieht, ist der westlichen Allianz in Aleppo das totale Chaos lieber als ein Sieg der Assad- Truppen über die IS- Kämpfer. Dafür spricht auch, dass vor ein paar Tagen in Aleppo bei Al- Nusra- Truppen eine Menge westlicher Waffen bis hin zu Boden- Luft- Raketen und TOW- Raketen gefunden wurden. Das Geschrei wegen der Katastrophe in Aleppo ist geheuchelt; eine IS- Niederlage ist nicht vorrangiges Ziel.

Advertisements