Seit Jahren wird in Syrien Krieg geführt. Angeblich soll es ein Bürgerkrieg sein und wiederum angeblich soll der IS vernichtet werden. Jener IS (Islamischer Staat), der laut Trump durch den völkerrechtswidrigen Einmarsch der USA in den Irak geschaffen wurde. Jener IS, den die US- geführte Koalition angeblich nicht und nicht besiegen kann. Jetzt wurde zwar eine Waffenruhe in Syrien ausgehandelt, aber es gibt immer wieder Bombenangriffe und Gefechte. Da muss man vorausschicken, dass im Kampf gegen den IS von den USA ganz andere Oppositionsgruppen, Rebellen, Terroristen oder wie immer unterstützt werden als von der syrischen Armee oder den Russen auf der anderen Seite und der Hauptfeind der USA in Syrien der rechtmäßig gewählte Präsident Assad ist.

Vor ein paar Tagen hat die US- Luftwaffe wieder Angriffe geflogen, aber statt die von der syrischen Armee eingekesselten Einheiten des IS und anderer Rebellengruppen zu treffen, haben sie „irrtümlich“ Stellungen der syrischen Armee getroffen. Es soll zwischen 60 und mindestens 83 Tote und zwischen 100 und mehr als 120 Verletzte gegeben haben, wie verschiedene Berichte sagen. Die USA haben den „irrtümlichen“ Angriff bedauert. Als hätten die IS- Truppen auf den Angriff gewartet, wurde sofort bei einer Offensive versucht, die syrische Belagerung zu durchbrechen.

Das ist aber kein Einzelfall. Vor etwa einem Jahr wurde von der US- Luftwaffe in Kundus, Afghanistan, ein Krankenhaus der „Ärzte ohne Grenzen“ bombardiert. Irrtümlich, wie es hieß. Es gab 30 Tote und noch mehr Schwerverletzte. Das US- Militärkommando sprach bei dem gezielten Angriff von „menschlichem Versagen“, für das sich nach Tagen sogar Präsident Obama entschuldigte.

Es gibt noch viele solcher Fälle, aber das sind die bekanntesten. Da stellt sich jedes Mal die Frage, ob es sich tatsächlich um Irrtümer und Versagen handelt oder ob es vielleicht doch gewollt ist. Die beste Luftwaffe der Welt kann doch nicht so oft daneben hauen. Laut einer Sprecherin von Präsident Assad werden beim jetzigen Zwischenfall jedenfalls Absprachen zwischen den USA und den islamistischen Milizen vermutet. Die Feuerpause werde nämlich von Söldner- Verbänden für die Vorbereitung eines neuen Angriffes auf Aleppo benutzt. Eventuell hat aus dem Grund die syrische Armee die Feuerpause für beendet erklärt.

Advertisements