In einer österreichischen Zeitung und jetzt auch in einem Magazin wurden Textpassagen eines deutschen Politologen mit syrischen Wurzeln veröffentlicht.Dieser Mann beobachtet die Zuwanderung und die daraus resultierende Entwicklung sehr genau und die stimmt ihn nicht gerade optimistisch. Er schreibt dazu z. B.: „…im barbarischen Krieg in Syrien, der völlig falsch als Bürgerkrieg bezeichnet wird – in Syrien kämpfen keine Bürger,… Es ist ein Krieg aller gegen alle mit den Frauen als Faustpfand. Ein Ende dieser Gewalt ist zur Zeit nicht in Sicht. Als Syrer aus Damaskus staune ich über das Unwissen und die Naivität der Bundeskanzlerin und ihrer Verteidigungsministerin, die glauben, auf Konferenzen in Genf und München den Krieg beenden zu können…. Unter den Kriegsflüchtlingen befinden sich nicht nur Opfer der Gewalt, sondern auch viele Täter, ja sogar zahlreiche Islamisten. Hinzu kommt, dass diese vorwiegend jungen Männer im Alter von 14 bis 20 Jahren die Kultur der Gewalt, auch die gegenüber Frauen, mit sich aus Nahost nach Europa bringen. Die Silvesternacht in Köln ist nur ein Beweis hierfür und kein Einzelfall, wie uns Politiker vormachen wollen…. Der Kinderstreit zwischen allen deutschen Parteien über Obergrenze und Limitierung der Zahl belegt, dass deutsche Politikerinnen und Politiker die Dimension der Probleme nicht verstehen. Kanzlerin Merkel hat sich Anfang 2015 nach den Morden in Paris an einer öffentlichen Demo in Berlin Schulter an Schulter mit Islamfunktionären beteiligt, die einen europäischen Islam heftig bekämpfen – und sie weiß noch nicht einmal, was sie da tut…. Als Syrer lebe ich seit 1962 in Deutschland und ich weiß: Patriarchalisch gesinnte Männer aus einer frauenfeindlichen Kultur lassen sich nicht integrieren….“.

Dieser Mann weiß, wovon er spricht und er spricht sehr deutlich aus, was er denkt. Er spricht das Unwissen und die Naivität der deutschen Kanzlerin an, aber er könnte mit der gleichen Berechtigung noch viele andere Politiker in Europa ansprechen. Es gibt viele, die zu dumm und zu naiv sind, um die kommende Entwicklung nur zu erahnen. Sie sollten wenigstens auf solche Fachleute horchen.

Hier ist der Original-Artikel

Advertisements