Viele Leute glauben, militärische Spezialeinheiten oder Sondereinheiten seien ganz einfach und selbstverständlich nur „die Guten“ und fühlen sich jetzt wegen der Vorwürfe gegen die US- Einheit „Navy Seals“ enttäuscht und vor den Kopf gestoßen. Mitgliedern dieser Spezialeinheit wird ja vorgeworfen, dass sie über Jahre Gräueltaten wie Folterungen, Enthauptungen und sogar Leichenschändungen verübt haben. Verübt sollen sie diese Verbrechen großteils bei ihren Einsätzen in Afghanistan haben.

Viele Leute glauben anscheinend tatsächlich, solche Verbrechen würden ausnahmslos von den „Bösen“, also IS, Taliban, Al- Kaida, Boko Haram oder ähnlichen Organisationen verübt und verschließen die Augen vor den Tatsachen. Vor der Tatsache z. B., dass Mitglieder solcher Sondereinheiten ein hartes Ausleseverfahren durchlaufen müssen, um überhaupt Mitglied zu werden und dann Tag für Tag darauf trainiert werden, andere Menschen zu töten und selbst zu überleben. Sie werden zu Killern trainiert und im Einsatz sind dann Gewissen und Moral und Menschenrechte eventuell zweitrangig und es ist dann nur mehr ein kleiner Schritt, um sich auf das moralische Niveau des Feindes zu begeben. Es ist ein großer Irrtum zu glauben, dass diesen Schritt „gute“ westliche Soldaten nicht machen oder nicht machen können.

Die Vorwürfe in einem Artikel:

Advertisements