Schmiergeldzahlungen beim leidigen Eurofighterkauf- Skandal, finanziert laut Verteidigungsminister Doskozil durch die Steuerzahler. Also doch nicht nur Lug ( wegen der vom damaligen Kanzler Schüssel und seinen Ministern laut und hoch gepriesenen „Gegengeschäften“), sondern auch Betrug beim Kauf dieser viel zu teuren und viel zu anfälligen „Superabfangjäger“. Nur: Es ist jetzt mehr als 13 Jahre her, dass der Kaufvertrag unterschrieben wurde und jetzt erst gibt es eine Anzeige und wahrscheinlich einen neuen Untersuchungsausschuss. Durfte oder konnte vorher nichts unternommen werden oder war man bis jetzt dazu nicht fähig?

Betrügereien bei Mietbeihilfe, Betrügereien bei der Mindestsicherung, Betrügereien bei der Finanzierung von Kindergärten und Kindergrippen, tolerierter Dokumentenbetrug wie z. B. das Wissen um gefälschte Reisepässe, zumindest aufklärungsbedürftiger Einsatz von Geldmitteln beim AMS, ignorieren von Rechnungshof- Sparanweisungen und und und. Gibt es in Österreich kein Recht mehr ( nach Gerechtigkeit will ich gar nicht fragen) oder gilt es für Politiker nicht? Es müsste nach bürgerlichem Rechtsempfinden mittlerweile eine ganze Gilde aus dieser ehrenwerten Kaste vor dem Richter stehen. Was aber ist die Realität? Sie grinsen frech und unbekümmert in die Kameras; wohl wissend, dass ihnen (noch) nichts passiert und verbrennen weiterhin Millionen und Milliarden an Steuergeldern.

Advertisements