Niemand spricht von einer Schulden- oder Eurokrise in der EU; man steckt sicherheitshalber den Kopf in den Sand und versucht eben, das Problem tot zu schweigen. Dabei wird wegen der fast „lächerlichen“ 7 Milliarden Euro, die die Griechen heuer zurück zahlen sollen und nicht können, die ganze Dramatik hoch gespült und für alle sichtbar. Schuldenerlass, Schuldenschnitt, Euro- Austritt, ESM- Haftungen, Bürgschaften sind die aktuellen Stichwörter zu dem Thema. Dabei ist das Problem viel weitreichender und gravierender, denn die griechischen Staatsschulden sind nur ein Teil des Finanzproblems in der EU. Ein anderer Teil sind die „faulen“ Kredite, die das Bankensystem in der EU ins Wanken bringen und die sind hauptsächlich, aber nicht nur, in den sogenannten „Club- Med- Staaten“ daheim. Spitzenreiter ist auch hier Griechenland vor Zypern, wo fast die Hälfte der Kredite nicht mehr bedient werden. In Portugal sind es fast 20 Prozent, in Italien mehr als 15 Prozent. Die faulen Kredite in Italien allein belaufen sich auf sagenhafte 360 Milliarden, wie schon zu lesen war. Andere Länder, wie Irland oder Slowenien, liegen ebenfalls bei etwa 15 Prozent. Die gesamten faulen Kredite belaufen sich auf mehr als eine Billion Euro, die europäische Banken in ihren Bilanzen haben.

Jetzt fordert der Chef der Europäischen Bankenaufsicht eine Abwicklungsbank, eine „Bad Bank“, in der alle faulen Kredite der Banken entsorgt werden sollen; damit die Bilanzen wieder sauber werden. Diese faulen Kredite sollen dann an Investoren wie z. B. Versicherungen oder Banken billig weiter verkauft werden. Für die Verluste werden, so wie üblich, die Staaten bzw. Steuerzahler aufkommen müssen. Es wird mit der Null- Zins- Politik weitergehen und es werden weiterhin dadurch Lebensversicherungen, Pensions- und Rentenkassen, private Altersvorsorgen und Sparkonten unter Druck geraten, Verluste erleiden und Zahlungen reduzieren oder schlimmstenfalls pleite gehen.

Man spricht nicht von einer Krise und man bleibt ruhig. Es ist aber eine Ruhe vor dem Sturm.

Advertisements