Albert Arnold „Al“ Gore ist in der politischen Szene der USA seit Jahrzehnten ein bekanntes Gesicht. International richtig bekannt wurde er als US- Vizepräsident unter Bill Clinton und dadurch, dass er im Jahr 2000 bei der Präsidentenwahl gegen den Republikaner G. W. Bush auf nicht ganz saubere Art verlor. Als Entschädigung dafür bekam er den Klimaschutz, reiste dann als Klimaschützer um die Welt, bekam 2007 den Friedensnobelpreis dafür, dass er der Menschheit die Klimakrise ins Gedächtnis rief, er hielt weltweit Vorträge, veröffentlichte Schriften über den Umweltschutz. Ein sehr aktiver und finanziell erfolgreicher Klima- und Umweltschützer also.

Was er aber letztens in einem Interview in London bei der „Advertising Week Europe 2017“ von sich gab, ist jedoch etwas grenzwertig. Er sagte da, dass der Klimawandel die Hauptursache für den Krieg in Syrien und den Brexit sei. Seiner Meinung nach sei eine Dürre, bedingt durch den Klimawandel, der Auslöser des Syrien- Krieges gewesen. Er „vergisst“ aber zu erwähnen,dass die Unruhen in Syrien und beim gesamten „Arabischen Frühling“ nicht einfach so, also spontan, ausgebrochen sind, sondern dass da vom Westen nachgeholfen wurde. Man wollte plötzlich neue Regierungen installieren, um mehr Einfluss ausüben zu können. Für Al Gore war also eine Dürre der Auslöser des Syrien- Krieges. Wegen dieser Trockenheit wurden von 2006 bis 2010 deswegen 60 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe ruiniert und mussten 80 Prozent des Viehbestandes getötet werden. Als Folge zogen 1,5 Millionen Syrer vom Land in die Städte, in denen aber auch schon Kriegsflüchtlinge aus dem Irak waren. Das zusammen hätte den Flüchtlingsstrom nach Europa ausgelöst und letztendlich auch zum Brexit geführt. So gesehen ist die EU selbst schuld am Brexit, weil sie die Flüchtlinge geholt und nicht vor Ort versorgt hat. Die finanziellen Zuwendungen für die Flüchtlingslager vor Ort hat allerdings die UNO gekürzt bzw. gestrichen.

Wenn man der Theorie von Al Gore glauben will: Warum hat dann der Westen den Binnenflüchtlingen nicht mit Lebensmitteln und anderen Sachen geholfen und statt dessen teils offen, teils im Geheimen Militär geschickt und Terroristen und Rebellen aufgerüstet? Vorrangiges Ziel war (und ist), Assad zu stürzen und nicht, Bevölkerung samt Flüchtlingen zu versorgen. Al Gore macht es sich etwas zu leicht, nur die Dürre als Auslöser des Syrien- Krieges zu sehen.

Advertisements