US- Präsident Trump hat es geschafft. Er, der vor und auch noch nach der Wahl in allen fortschrittlichen, friedfertigen und menschenfreundlichen Medien in der aufgeklärten und ehrlichen und gegen Hass und Lügen auftretenden westlichen Welt beschimpft, beleidigt, verleumdet und lächerlich gemacht wurde, ist plötzlich zum Liebling aller vorherigen Beschimpfer, Beleidiger, Verleumder und Lächerlichmacher geworden. Was hat den Schwenk bei diesen Medien, bei diesen Menschen ausgelöst; wie oder womit hat Präsident Trump das geschafft? Die Lösung dieses Rätsels ist so einfach wie genial. Er hat sich der Vorgangsweise seiner Vorgänger im Weißen Haus erinnert und setzt deren würdige Tradition fort, die da lautet: Zuerst bomben und, wenn überhaupt, dann erst fragen. Es herrscht das Recht des Stärkeren. Völkerrecht spielt keine Rolle. Dafür spricht man vom Verteidigen der westlichen Werte und von Demokratie. Man spricht von friedensstiftenden Missionen oder auch von Interessen der Nationalen Sicherheit der USA. Von Wirtschaftsinteressen spricht man eher nicht, auch nicht von strategischen Interessen.

Mit dem US- Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt als Vergeltung auf einen Giftgaseinsatz, hinter dem die westliche Welt die syrische Regierung vermutet, sie hat keinen Beweis, hat Trump die friedfertigen und menschenfreundlichen Medien mit einem (Luft)- Schlag auf seine Seite gezogen und er wird plötzlich bejubelt und ist in deren Achtung gestiegen. Mit dem Abwurf einer „Mega- Bombe“ in Afghanistan, der MOAB, wie die offizielle Abkürzung ist oder „Mutter aller Bomben“, wie sie auch liebevoll genannt wird, hat sich Trump jetzt Hochachtung und allerhöchste Wertschätzung erworben und wenn er sich jetzt noch aufrafft, die nordkoreanischen Atomanlagen oder gleich ganz Nordkorea zu pulverisieren, wird die Begeisterung wohl grenzenlos sein und unter Garantie ist er dann Anwärter für den nächsten Friedensnobelpreis.

Präsident Trump wurde also „auf Kurs“ gebracht und alle sind zufrieden. Wer ihn „auf Kurs“ gebracht hat und wie das geschafft wurde, wird nicht hinterfragt. Das bleibt im Dunkeln, wie vieles andere auch. Es gibt allerdings Gerüchte von einer Neben- oder Schattenregierung aus Geheimdiensten, militärisch- industriellem- Komplex, Geldelite und anderen Gruppen.

Advertisements