In Italien sollen ab nächstem Schuljahr die Kinder und Jugendlichen mit einer Impfpflicht gegen 12 Krankheiten „beglückt“ werden. Die Italiener sind empört und meinen, dass die Pharma- Firmen durch die Zwangsimpfungen zu Riesen- Gewinnen kommen und dass es in erster Linie darum gehe.  Da kann was dran sein. Es ist aber auch interessant und aufschlussreich, was schon vor einigen Jahren der Gründer von Microsoft, der großzügige Spender und Philanthrop Bill Gates über Impfungen, das Problem der Erderwärmung und CO2- Emissionen im Hinblick auf die Weltbevölkerung auf einer Konferenz sagte: „Wenn wir wirklich einen guten Job machen bei den Impfungen, dem Gesundheitswesen, den Dienstleistungen der Fortpflanzungsmedizin [Abtreibungen], können wir sie vielleicht um 10 oder 15 Prozent absenken“.

Also Impfprogramme zur Bevölkerungsreduktion.

Bill Gates über Impfungen:

Zu Impfungen und Bill Gates:

Advertisements