Die deutsche Politik ist ja schon lange in Aufruhr, weil die AfD trotz aller Bemühungen nicht schwächer wird. Jetzt, wo die Deutschen schon mit einem Fuß in der Wahlzelle stehen, wurde noch zugelegt. Bis jetzt wurden der AfD etwa 10 Prozent zugetraut, jetzt aber wurde eine Umfrage veröffentlicht, nach der die AfD auf bis zu 14 Prozent kommen soll und jetzt ist Feuer am Dach. Der Umgang der deutschen Altparteien mit der AfD war ja bis jetzt schon nicht mehr als seriös zu bezeichnen, aber jetzt wurde es absolut untergriffig. Von der häufig gepredigten Toleranz und Meinungsfreiheit ist nichts zu bemerken. Statt dessen werden Autos, Häuser und Wohnungen von Funktionären der verhassten Partei angezündet, beschmiert und beschädigt, werden Funktionäre körperlich attackiert. Toleranz wird nur geübt von Moderatoren und Diskussionsleitern im TV, wenn Vertreter der “guten” Parteien AfD- Funktionäre als “Nazis” beschimpfen und Gerüchte und Halbwahrheiten verbreiten. Die Vertreter der Altparteien sind im Panikmodus. Sie rufen sogar dazu auf, nicht zur Wahl zu gehen statt AfD zu wählen. In erster Linie sind es die Vertreter des linken Lagers, welche völlig kopflos scheinen. Es wäre nicht verwunderlich, wenn man von “Pannen” bei der Wahl oder gar Gerüchte von Wahlfälschung zu hören bekommen würde.
  Dass die Union gewinnt, ist keine Frage. Die Frage ist nur, wie hoch. Genau so sicher ist, dass die SPD mit Schulz verliert. Nach der Wahl, wenn es um die Regierungsbildung geht, wird es nur um die Verhinderung der AfD gehen. Dabei ist die bisherige Politik dafür verantwortlich, dass die AfD Zulauf in der Größenordnung hat. Es wurde nämlich die längste Zeit gegen die Bevölkerung regiert.
  Es gibt unbestreitbar gewisse Parallelen und Ähnlichkeiten zu Österreich.
Advertisements