In Deutschland gibt es für die Regierungsparteien im wahrsten Sinne des Wortes ein blaues Auge nach dem anderen. Vor zwei Wochen gab es bei der Landtags- Wahl in Bayern massive Verluste für CSU und SPD, während die blaue AfD und ganz besonders die Grünen massiv zulegen konnten. Jetzt, bei der Landtags- Wahl in Hessen, geht es genau so weiter. Die Merkel- Partei CDU verliert zum jetzigen Zeitpunkt mehr als 11 Prozent, die SPD 11 Prozent. Die blaue AfD gewinnt 9 Prozent, die Grünen legen 8,4 Prozent zu. Die AfD ist mit dem Ergebnis der Hessen- Wahl jetzt in allen deutschen Landtagen vertreten.

Viele Deutsche werden jetzt sagen: „Sie (die Regierungsparteien) haben bekommen, was sie verdienen“. Den Ländern fällt die Bundespolitik auf den Kopf und die Vorwürfe gegen Merkel wegen ihrer Entscheidungen im Herbst 2015 mehren sich; auch in den eigenen Reihen. Die Forderungen nach ihrer Ablöse werden in den nächsten Tagen wieder zu hören sein. Die Niederlage in Hessen wirft ihre Schatten auch nach Berlin. Dort wird wieder einmal die jetzige Regierung, die GroKo, die Große Koalition von CDU/ CSU und SPD in Frage gestellt und zumindest für die SPD seien Neuwahlen „kein Schreckensszenario“, heißt es. Das verwundert nicht, denn noch tiefer absacken kann die SPD fast nicht mehr. Für die Union wäre allerdings noch Platz nach unten.

Advertisements