In seinem “Krone Bunt”- Artikel mit dem Titel “Landraub und Giftmord” hat Dr. Klaus Woltron ein alarmierendes Thema aufgegriffen, nämlich das Bevölkerungswachstum und damit verbunden die gefährliche Kurzsichtigkeit der Politik (das ist jetzt aber kein gewolltes und bewusstes Spiel mit dem Namen des Kanzlers). Dr. Woltron geht in dem Teil seines Artikels auf die Zunahme der Wiener und der österreichischen Bevölkerung ein und dadurch bedingt auch auf die Zunahme des Verbrauchs von Boden, Luft und Wasser. Dr. Woltron nennt auch den Hauptgrund für die Bevölkerungszunahme und all die damit verbundenen negativen Folgen. Er schreibt: “” Ohne Zuwanderung sind die Sozialsysteme nicht finanzierbar”, raunen Experten. Dieses Tuscheln erinnert an die Verzweiflung eines Schiffbrüchigen, der seinen Durst mit Salzwasser stillt und ihn dadurch vervielfacht”. Präzise beschrieben.
  Dieser Glaube, dass ohne Zuwanderung die Sozialsysteme nicht finanzierbar seien, ist ein gefährlicher Irrglaube. Er setzt voraus, dass es immerwährendes Wachstum gibt. Wirtschaftswachstum, nicht Bevölkerungs- oder Schuldenwachstum. Dass es immerwährendes Wachstum nicht gibt, gehört aber eigentlich zum Allgemeinwissen und man kann davon ausgehen, dass das auch der Politik bekannt ist. Und außerdem: Glaubt etwa jemand ernsthaft, dass eine zunehmende Anzahl von Beziehern von Grundversorgung, Arbeitslosengeld, von Mindestsicherung, von Notstandshilfe, also von staatlichen Transferzahlungen, irgend ein Sozialsystem absichern und finanzieren kann? Sollte das wirklich jemand glauben, dann wäre das mehr als naiv und einer verantwortungsvoll denkenden und handelnden Politik unwürdig. Nur; warum wird diese wahnsinnige und folgenschwere Politik betrieben? Einer der Gründe mag sein, dass wir der Zuwanderung nicht mehr Herr werden, nicht mehr Herr im eigenen Haus sind. Dass deshalb kundgetan wird, was nicht stimmt: Dass dadurch der Arbeitskräftemangel behoben wird und die Sozialsysteme gerettet werden. Dass immerwährendes Wachstum gesichert werde. Das ist wie das Betreiben eines Pyramidenspiels, welches im privaten Bereich unter Strafe steht. Dass die Wahrheit in Form von Zahlen und Fakten ans Tageslicht kommt, soll so lange wie möglich hinaus gezögert werden. Zumindest so lange, bis jemand anderer an der Spitze der Politik steht.
Werbeanzeigen