Wie groß muss doch der Hass auf die Regierung und ihr Programm sein, wenn die linke österreichische Schickeria einem Typ wie dem deutschen “Comedian” Jan Böhmermann mit dem österreichischen TV- Preis Romy auszeichnet und das auch noch für den “besten Comedian im deutschsprachigen Raum.” Was dieser Ausgezeichnete jetzt im Umfeld der Preisverleihung abgesondert hat, (und dafür vom “Krone”- Jeannee eine mitkriegt) ist unter aller Sau und wirft ein besonderes Licht auf die österreichische linke Schicki- Micki- Szene – auch wenn diese echten Absonderungen als falsche Satire verkauft wurden. Gernot Blümel, der Kunst-, Kultur- und Medienminister sah bei der Preisverleihung übrigens nicht besonders glücklich aus. Wer diese Absonderungen Böhmermanns in Richtung unserer Regierung nicht glauben will und auch nicht glauben will, was dieser Preisgekrönte sonst noch von sich zu geben imstande ist, soll doch ein paar Medienberichte zur Preisverleihung lesen und im Internet einmal nach dem sogenannten “Schmähgedicht” von Böhmermann gegen den türkischen Präsidenten Erdogan suchen; falls es nicht wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses der Zensur zum Opfer fiel. Erdogan und seine merkwürdige politische Einstellung hin oder her; dieses sogenannte “Schmähgedicht” wäre ein Grund gewesen für eine Anklage. Die ihm dank Merkel erspart blieb. Und jetzt tobt sich der Kerl über unsere Regierung aus und wird von der linken Szene dafür bejubelt.
Werbeanzeigen